Datum: 23. Januar 2023 um 9:58
Einsatzort: Großhansdorf, Hoisdorfer Landstraße
Fahrzeuge: ELW, HLF 20/16, MTW, RW, TLF 16/25


Einsatzbericht:

Der vierte Einsatz wurde für die Freiwillige Feuerwehr Großhansdorf zum ersten Großeinsatz des Jahres. Die zusätzliche Angabe in der Einsatzmeldung lautete „Bus gegen Bagger / Kinder betroffen + Betreuer“.

Am Einsatzort wurde festgestellt, dass ein VHH-Linienbus mit einem Minibagger kollidiert war und insgesamt 45 Personen in den Unfall involviert waren. Im Linienbus befanden sich auch 38 Kinder einer Kindertagesstätte, von denen glücklicherweise nur wenige durch den Unfall verletzt wurden und dies auch nur leicht. Zwei Erwachsene mussten hingegen vom Rettungsdienst ins Krankenhausverbracht werden.

Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes übernahmen zunächst die Einsatzkräfte der Großhansdorfer Feuerwehr die medizinische Betreuung. Parallel wurden ausgetretene Betriebsmittel mit Ölbindemittel abgestreut und im weiteren Verlauf die Fahrgäste mit Getränken versorgt. Seitens der Feuerwehr war der Einsatz nach rund anderthalb Stunden beendet.

Aufgrund der anzunehmenden Vielzahl an Verletzten waren weiterhin vier Rettungsfahrzeuge, ein Rettungshubschrauber, acht zusätzliche Rettungsfahrzeuge der Schnelleinsatzgruppe (SEG), die Technische Einsatzleitung (TEL) sowie neun Einsatzfahrzeuge der Polizei alarmiert worden. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wulksfelde brachten zudem die Leitende Notärztin an die Einsatzstelle.